Probiotika

Wirkung

Im Folgenden sind die auf Grundlage einschlägiger Fachliteratur als gesichert angesehenen Wirkungen von probiotischen Kulturen (Probiotika) für den Menschen aufgeführt.

Probiotische Kulturen (Probiotika)

  • kommen natürlicherweise im Darm vor [1]
  • heften sich an die Darmwand an und sind in der Lage, eine Fremdbesiedelung des Darms zu verringern [1]
  • reduzieren die Aktivität einiger krebsfördernder Enzyme im Dickdarm [2]. Inwieweit dieser Effekt zur Prävention von Dickdarmkrebs beiträgt, lässt sich allerdings noch nicht ableiten.
  • verbessern die Lactoseverdauung bei Personen mit Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) [2, 3]
 
  • Von Seiten der EFSA (Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit) liegen für diesen Vitalstoff noch keine zugelassenen gesundheitsbezogenen Aussagen vor.
  • Die oben aufgeführten Funktionen für den Menschen gelten auf Grundlage einschlägiger Fachliteratur als gesicherte Funktionen.
  • Weitere Funktionen und Wirkungen für den Menschen sind möglich, ohne dass sie hier Erwähnung finden. Die Liste wird regelmäßig aktualisiert.
 

Literatur

  1. Hahn, A.; Nahrungsergänzungsmittel; Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart, 2006
  2. Hahn A., Ströhle A., Wolters M
    Ernährung – Physiologische Grundlagen, Prävention, Therapie.
    Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft mbH Stuttgart 2006
  3. Meisterernst, Loeck, Erbersdobler: Praxishandbuch Nahrungsergänzungsmittel & ergänzende bilanzierte Diäten. 2007, Behr's Verlag.
  • Seite empfehlen: