Probiotika

Lebensmittel

Zufuhr-Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegen für Probiotika bislang nicht vor.

Lebensmittel, die wirksame Bakterienstämme, wie Milchsäurebakterien (Lactobacillen), enthalten.
Sauermilchprodukte Tilsiter Gärungsgemüse
Sauermilch/Dickmilch Bergkäse Saure Gurken
Buttermilch Cheddar Sauerkraut
Sauerrahm Brie Rote Beete
Joghurt Camembert Grüne Bohnen (milchsauer vergoren)
Kefir Limburger Möhren (milchsauer vergoren)
Tätte (Langmilch) Harzer Käse Kohlrabi (milchsauer vergoren)
Saure Sahne Handkäse Sellerie (milchsauer vergoren)
Quark   Kürbis (milchsauer vergoren)
    Paprika (milchsauer vergoren)
Käse   Oliven (milchsauer vergoren)
Frischkäse    
Hüttenkäse   Fermentierte Sojaprodukte
Edamer   Miso
Gouda   Natto

Hinweis: Die fettgedruckten Lebensmittel sind besonders reich an probiotisch wirksamen Bakterienstämmen.

Falls Sie nicht täglich ausreichend Lebensmittel mit Milchsäurebakterien verzehren, empfehlen wir Ihnen EUCELL Probiot Plus. EUCELL Probiot Plus enthält 9 Kulturen, in einer Anzahl von zwei Milliarden lebensfähigen Bakterien (= 2 x 109 KBE), sowie die Vitamine A, E, D und den Mineralstoff Calcium (im Gegensatz zu Joghurt ohne Fett und ohne Zucker).

Literatur

  1. Belitz HD, Grosch W, Schieberle P (2008). Lehrbuch der Lebensmittelchemie, 6. Auflage. Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York.
  • Seite empfehlen: