Mangel

Bei einem Energiemangel (negative Energiebilanz) greift der Körper auf seine eigenen Energiereserven zurück. Das sind zunächst die gespeicherten Kohlenhydrate (Glykogenvorräte), die nach 1-2 Tagen kohlenhydratarmer Ernährung erschöpft sind. Im Anschluss wird das Depotfett – danach das Muskeleiweiß – zur Energiegewinnung abgebaut.
Eine negative Energiebilanz ist Voraussetzung um ein erhöhtes Körpergewicht zu reduzieren. 

  • Seite empfehlen: