• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Sägepalme – Wechselwirkungen

Es kann zu Wechselwirkungen mit folgenden Arzneimitteln kommen:

  • Antikoagulantien (Gerinnungshemmer)
    • Vitamin K-Antagonisten
      • Warfarin (Coumadin®) bzw. Phenprocoumon (Marcumar®)
        → in der Folge kann es zu einem erhöhten INR-Wert kommen, der ein Indikator für Blutgerinnungsstörungen ist [1, 2]
    • Nicht davon betroffen sind die NOAKs (Neue orale Antikoagulantien):
      • Apixaban (Eliquis®)
      • Dabigatran (Pradaxa®)
      • Edoxaban (Lixiana®, Savaysa®)
      • Rivaroxaban (Xarelto®)
  • Antiandrogene [3]

Literatur

  1. European Medicines Agency (EMA): European Union herbal monograph on Serenoa repens (W. Bartram) Small, fructus – Draft 2014
  2.  https://www.msdmanuals.com/de-de/heim/spezialthemen/nahrungsergänzungsmittel/sägepalme
  3. World Health Organization (WHO): WHO Monographs on Selected Medicinal Plants – Volume 2 – Fructus Serenoae Repentis. 2002.
Empfehlung
Weil Gesundheit das Wichtigste ist!

Erhalten Sie
als Neukunde
20 % RABATT
auf Ihren ersten
Einkauf!