• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Lein – Wirkungen

Die wirksamen abführenden Substanzen des Leinsamens sind die Samenschalen. Sie enthalten Ballaststoffe und Schleimstoffe. Sie binden im Darm Wasser und quellen auf. Die Volumenzunahme löst einen Defäkationsreiz ("Stuhlentleerungsreiz") aus. Gleichzeitig enthält der Samen reichlich Öle, die einen Schmiereffekt ausüben, wodurch der Darminhalt schneller transportiert wird.

Folgende Wirkungen lassen sich zusammenfassen:

  • laxierend (abführend)
  • stuhlerweichend
  • antiinflammatorisch (entzündungshemmend)
  • cholesterinsenkend (gering bei langfristiger Einnahme)

Literatur

  1. Frohne D: Heilpflanzenlexikon. Ein Leitfaden auf wissenschaftlicher Grundlage. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart. 9. Auflage, 2021
  2. Pahlow M: Das große Buch der Heilpflanzen. Nikol-Verlag. August 2013
  3. Chevallier A: Das große Lexikon der Heilpflanzen. Dorling Kindersley Verlag GmbH. März 2017
  4. European Medicines Agency (EMA): European Union herbal monograph on Linum usitatissimum L., semen – Final 2015
Empfehlung
Weil Gesundheit das Wichtigste ist!

Erhalten Sie
als Neukunde
20 % RABATT
auf Ihren ersten
Einkauf!