• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Curcuma – Anwendungsgebiete

Die Inhaltsstoffe der Kurkuma-Pflanze können die Behandlung folgender Beschwerden und Symptome sowie Erkrankungen unterstützen:

  • Diabetes mellitus – Verbesserung des Insulin- und Glucosestoffwechsels [1]
    • HbA1c [↓]
    • Nüchternglucose [↓]
  • Dyspepsie (Reizmagen) [3]
  • Entzündliche Erkrankungen wie rheumatoide Arthritis [2]
  • Gastrointestinale Beschwerden (Magen-Darm-Beschwerden) [3], die durch eine verminderte Galleausscheidung verursacht werden, wie:
    • Blähungen
    • Darmträgheit
    • Völlegefühl

Literatur

  1. Mahdavi A, Moradi S, Askari G, Iraj B, Sathyapalan T, Guest PC, Bagherniya M, Sahebkar A: Effect of Curcumin on Glycemic Control in Patients with Type 2 Diabetes: A Systematic Review of Randomized Clinical Trials. Adv Exp Med Biol. 2021;1291:139-149. doi: 10.1007/978-3-030-56153-6_8.
  2. Bagherniya M, Darand M, Askari G, Guest PC , Sathyapalan T, Sahebkar A: The Clinical Use of Curcumin for the Treatment of Rheumatoid Arthritis: A Systematic Review of Clinical Trials. Adv Exp Med Biol. 2021;1291:251-263. doi: 10.1007/978-3-030-56153-6_15.
  3. European Medicines Agency (EMA): European Union herbal monograph on Curcuma longa L., rhizoma – Final 2018
  4. World Health Organization (WHO): WHO Monographs on Selected Medicinal Plants – Volume 1 – Rhizoma Curcumae Longae. 1999.
  5. Pahlow M: Das große Buch der Heilpflanzen. Nikol-Verlag. August 2013
  6. Chevallier A: Das große Lexikon der Heilpflanzen. Dorling Kindersley Verlag GmbH. März 2017
  7. Frohne D: Heilpflanzenlexikon. Ein Leitfaden auf wissenschaftlicher Grundlage. Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft Stuttgart. 9. Auflage, 2021
Empfehlung
Weil Gesundheit das Wichtigste ist!

Erhalten Sie
als Neukunde
20 % RABATT
auf Ihren ersten
Einkauf!