• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Bärentraube – Wechselwirkungen

Bei der Einnahme Arbutin-haltiger Präparate wird zur Wirkungsoptimierung empfohlen, den Harn zu alkalisieren, z. B. durch eine erhöhte Zufuhr basenspendender Lebensmittel wie Obst und Gemüse und eine geringe Aufnahme säurebildender Lebensmittel wie Fleisch, Wurst und Käse. Daher sollte bei gleichzeitiger Einnahme von Präparaten und Arzneimitteln, die den Harn ansäuern, z. B. Methionin und Vitamin C, auf deren Einnahme verzichtet werden (wenn möglich).

Empfehlung
Weil Gesundheit das Wichtigste ist!

Erhalten Sie
als Neukunde
20 % RABATT
auf Ihren ersten
Einkauf!