Threonin

Zufuhr-Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegen für Threonin bislang nicht vor.

Threoningehalt – angegeben in mg – pro 100 g Lebensmittel
Getreideprodukte Pilze Fleisch, Geflügel, Wurstwaren
Roggen- 290,0 Champignons 87,0 Frankfurter 540,0
vollkornbrot Pfifferlinge 88,0 Würstchen
Reis, unpoliert 330,0 Steinpilze 110,0 Gans 700,0
Knäckebrot 340,0 Speisemorchel 120,0 Ente 790,0
Roggen 360,0 Mu-Err 640,0 Salami 862,0
Weizenmehl, 380,0 Kasseler 1.050,0
Type 1050 Samen und Nüsse Schweineleber 1.070,0
Mais 390,0 Haselnüsse 400,0 Huhn 1.010,0
Hirse 420,0 Walnüsse 540,0 Rindfleisch, Filet 1.110,0
Gerste 430,0 Mandeln 610,0 Schinken, 1.130,0
Weizen 430,0 Cashew-Kerne 700,0 gekocht
Buchweizen 470,0 Erdnüsse 850,0 Schweinefleisch, 1.250,0
Dinkelmehl 505,0 Filet
Haferflocken 530,0 Obst
Speisekleie 590,0 Äpfel 8,0 Fisch
Zitrone 10,0 Austern 480,0
Hülsenfrüchte Grapefruit 11,0 Ostseehering 810,0
Erbsen 450,0 Mandarinen 11,0 Garnelen 850,0
Kichererbsen 700,0 Kirschen 18,0 Hummer 850,0
Limabohnen 930,0 Weintrauben 19,0 Aal 870,0
Linsen, trocken 1.120,0 Apfelsinen 20,0 Scholle 910,0
Sojabohnen, 1.490,0 Erdbeeren 26,0 Kabeljau 970,0
trocken Pfirsiche 27,0 Makrele 970,0
Bananen 38,0 Heilbutt 990,0
Gemüse und Salate Rotbarsch 1.010,0
Spinat 11,0 Milch, Milchprodukte, Ei Karpfen 1.040,0
Gurken 16,0 Vollmilch, 160,0 Forelle 1.080,0
Tomaten 23,0 3,5 % Fett Lachs 1.110,0
Kürbis 26,0 Joghurt, 170,0 Sardinen in Öl 1.130,0
Rote Beete 33,0 3,5 % Fett Thunfisch 1.180,0
Möhren 36,0 Speisequark, 520,0
Aubergine 43,0 40 % F. i. Tr. Fette und Öle
Sellerie 44,0 Speisequark, 630,0 Butter 34,0
Paprika 49,0 mager Erdnusspaste 800,0
Chinakohl 52,0 Ei 710,0
Meerrettich 54,0 Brie, 800,0 Diverses
Spargel 57,0 50 % F. i. Tr. Bäckerhefe 820,0
Porree 76,0 Appenzeller, 870,0
Feldsalat 85,0 50 % F. i. Tr.
Kartoffeln 90,0 Gouda, 950,0
Wirsingkohl 110,0 45 % F. i. Tr.
Brokkoli 120,0 Edamer, 1.130,0
Grünkohl 130,0 40 % F. i. Tr.

Hinweis: Die fettgedruckten Lebensmittel sind besonders reich an Threonin.

  • Seite empfehlen: