Phosphatidyl-Serin

Sicherheitsbewertung

Wissenschaftler zeigten in mehreren Studien, dass eine tägliche Aufnahme von 300 mg Phosphatidyl-Serin (PS) aus bovinem Cortex von den Patienten toleriert wurde. Zudem wurde in einer klinischen Studie die menschliche Toleranz gegenüber Phosphatidyl-Serin aus Soja untersucht [1].

Die Forscher bezeichneten eine Aufnahme von dreimal täglich 200 mg Soja-Phosphatidyl-Serin bei älteren Personen als sicher [1]. Weitere Studien zeigten, dass mit einer Aufnahme von täglich 300 mg Phosphatidyl-Serin über 15 Wochen keine Nebenwirkungen einhergehen [2].

Das norwegische wissenschaftliche Komitee für Lebensmittelsicherheit (VKM) bewertete die Sicherheit der Aufnahme von L-Serin, einem acetylierten Derivat des N-Acetyl-Serins und des Phosphatidyl-Serins, anhand mehrerer Studien [3].
Nebenwirkungen, wie leichte histopathologische Veränderungen, zeigten sich in einer Tierstudie bei den Dosen 3.400 mg/kg Körpergewicht/Tag. Dieser Wert entspricht 1.666 mg/kg Körpergewicht PS [3].
Unter Berücksichtigung dessen ließ sich ein Aufnahmewert (No Observed Adverse Effect Level, NOAEL) ermitteln, mit welchem keine Nebenwirkungen durch die Aufnahme beobachtet wurden. Dieser beläuft sich auf 1.029 mg/kg Körpergewicht/Tag PS [3].

Das VKM kam zu dem Ergebnis, dass Nebenwirkungen bei einer L-Serin-Aufnahme von täglich bis zu 1.750 mg bei Erwachsenen (≥ 18 Jahre) und bis zu 1.500 mg bei jungen Erwachsenen (14-18 Jahre) sehr unwahrscheinlich sind [3].

Literatur

  1. Jorissen BL, Brouns F, Van Boxtel MP, Riedel WJ: Safety of soy-derived phosphatidylserine in elderly people. Nutr Neurosci. 2002 Oct; 5 (5): 337-43
  2. Vakhapova V, Richter Y, Tzafra Cohen T, Herzog Y and Korczyn AD: Safety of phosphatidylserine containing omega-3 fatty acids in non-demented elderly: a double-blind placebo-controlled trial followed by an open-label extension. BMC Neurology 2011
  3. Opinion of the Panel on Nutrition, Dietetic Products, Novel Food and Allergy of the Norwegian Scientific Committee for Food Safety: Risk assessment of "other substances"– L-serine. VKM Report 2016: 59
  • Seite empfehlen: