Zufuhr

Im Folgenden die Richtwerte für die Zufuhr von Wasser1 nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) [1]:

  Wasserzufuhr durch Oxidationswasser4 Gesamtwasserzufuhr5 Wasserzufuhr durch Getränke und feste Nahrung
  Getränke2 feste Nahrung3
Alter ml/Tag ml/Tag ml/Tag ml/Tag ml/kg und Tag
Säuglinge
0 bis unter 4 Monate6 620 60 680 130
4 bis unter 12 Monate 400 500 100 1.000 110
Kinder
1 bis unter 4 Jahre 820 350 130 1.300 95
4 bis unter 7 Jahre 940 480 180 1.600 75
7 bis unter 10 Jahre 970 600 230 1.800 60
10 bis unter 13 Jahre 1.170 710 270 2.150 50
13 bis unter 15 Jahre 1.330 810 310 2.450 40
Jugendliche und Erwachsene
15 bis unter 19 Jahre 1.530 920 350 2.800 40
19 bis unter 25 Jahre 1.470 890 340 2.700 35
25 bis unter 51 Jahre 1.410 960 330 2.600 35
51 bis unter 65 Jahre 1.230 740 280 2.250 30
65 Jahre und älter 1.310 680 260 2.250 30
Schwangere 1.470 890 340 2.7006 35
Stillende 1.710 1.000 390 3.1007 45

1Bei bedarfsgerechter Energiezufuhr und durchschnittlichen Lebensbedingungen.
2Wasserzufuhr durch Getränke = Gesamtwasserzufuhr - (Oxidationswasser + Wasserzufuhr durch feste Nahrung)
3Wasser in fester Nahrung ca. 0,33 ml/kcal
4ca. 0,125 ml/kcal
5Gestillte Säuglinge ca. 1,5 ml/kcal, Kleinkinder ca. 1,2 ml/kcal, Schulkinder, junge Erwachsene ca. 1,0 ml/kcal, ältere Erwachsene ca. 1,1 ml/kcal einschl. Oxidationswasser (ca. 0,125 ml/kcal)
6Schätzwert
7gerundete Werte
[1]

Bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz (Nierenschwäche) ist eine tägliche Trinkmenge von 2-3 Litern erforderlich, um die harnpflichtigen Substanzen zu eliminieren und eine Dehydratation (Austrocknung) zu vermeiden (Achtung: gilt nicht bei Ödemen (Wassereinlagerungen), manifestem nephrotischen Syndrom und Herzinsuffizienz (Herzschwäche)).

Im Endstadium der Niereninsuffizienz ist eine Überwässerung zu vermeiden.
Hier gilt die Regel: Trinkmenge = Urinvolumen des Vortags + 500 ml.

Stadiengerechte Empfehlungen bei chronischer Niereninsuffizienz:

  • Prädialyse (CKD Stadien* 3-4): 1,5 Liter
  • bei Hämodialyse (CKD Stadium 5): Urinmenge + 500 ml
  • bei Peritonealdialyse (CKD Stadium 5): Urinmenge + 800 ml

*CKD = chronic kidney disease

Literatur

  1. Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, 2. Auflage, 1. Ausgabe 2015
  • Seite empfehlen: