Eicosapentaensäure (EPA)

Lebensmittel

Empfehlung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE)
Weder von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) noch von der Europäischen Union (EU) liegen bisher verbindliche D-A-CH- bzw. RDA-Referenzwerte für eine Zufuhr von Eicosapentaensäure (EPA) bzw. Docosahexaensäure (DHA) vor. Der tägliche Bedarf gesunder Erwachsener an DHA und EPA wird von der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) in Summe mit 250 mg angenommen.
Gehalt an Eicosapentaensäure (EPA) – angegeben in g – pro 100 g Lebensmittel
Seeteufel 0,03
Rotbarsch 0,50
Makrele 1,00
Lachs 1,20
Aal 1,70
Bückling 2,00
Hering 2,30
Haifischöl 2,90
Heringsöl 14,10
Walöl 16,00

Hinweis: Die fettgedruckten Lebensmittel sind besonders reich an Eicosapentaensäure.

Für den Fall, dass Sie nicht ausreichend Lebensmittel mit der Omega-3-Fettsäure Eiccosapentaensäure (EPA) verzehren, empfehlen wir Ihnen: EUCELL Omega

  • Seite empfehlen: