Zufuhr

Der Energiebedarf wird durch zahlreiche Faktoren beeinflusst.

Der Energiebedarf pro Tag setzt sich normalerweise aus 3 verschiedenen Größen zusammen:

  • dem Ruheenergieverbrauch (Energiemenge, zur Aufrechterhaltung der normalen Körperfunktionen in Ruhe, einige Stunden nach der letzten Mahlzeit (in thermoneutraler Umgebung))
  • der körperlichen Aktivität
  • und thermischen Effekten der Nahrung (Energie, die nach der Nahrungszufuhr für Absorption, Transport, Umwandlung und Speicherung der Nährstoffe benötigt wird – ca. 10 % des Gesamtenergieverbrauchs).

In der Schwangerschaft, bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen wird zusätzliche Energie für das Wachstum benötigt. In der Stillzeit wird zusätzliche Energie für die Milchproduktion benötigt.

Richtwerte für die durchschnittliche Energiezufuhr werden von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) für unterschiedliche Grade an körperlicher Aktivität angegeben.

Als Maß für die körperliche Aktivität wird der PAL (= Physical Activity Level) angegeben. Dieser ist definiert als das Verhältnis von Gesamtenergieverbrauch zu Ruheenergieverbrauch. D.h. je mehr Bewegung stattfindet, desto höher ist der PAL.

Zur Einschätzung des eigenen PAL / Energiebedarfes kann man sich an folgender Tabelle orientieren [DGE 2015], die sowohl die berufliche Tätigkeit als auch das Freizeitverhalten berücksichtigt:

Arbeitsschwere und Freizeitverhalten PAL1, 2 Beispiele
ausschließlich sitzende oder liegende Lebensweise 1,2-1,3 alte, gebrechliche Menschen
ausschließlich sitzende Tätigkeit mit wenig oder keiner anstrengenden Freizeitaktivität 1,4-1,5   Büroangestellte, Feinmechaniker
sitzende Tätigkeit, zeitweilig auch zusätzlicher Energieaufwand für gehende und stehende Tätigkeiten2 1,6-1,7 Laboranten, Kraftfahrer, Studierende, Fließbandarbeiter
überwiegend gehende und stehende Arbeit2 1,8-1,9 Verkäufer, Kellner, Mechaniker, Handwerker
körperlich anstrengende berufliche Arbeit2 2,0-2,4 Bauarbeiter, Landwirte, Waldarbeiter, Bergarbeiter, Leistungssportler

 1 PAL (Physical Activity Level) = durchschnittlicher täglicher Energiebedarf für körperliche Aktivität als Mehrfaches des Grundumsatzes

2 Für sportliche Betätigungen oder für anstrengende Freizeitaktivitäten (30-60 Minuten, 4- bis 5-mal je Woche) können zusätzlich pro Tag 0,3 PAL-Einheiten hinzugerechnet werden

Alter Richtwerte für die Energiezufuhr in kcal/Tag 
  m w    
Säuglinge    
0 bis unter 4 Monate 550  500    
4 bis unter 12 Monate 700 600    
 
  PAL-Wert 1,4 PAL-Wert 1,6 PAL-Wert 1,8
  m w m w m w
Kinder und Jugendliche 
1 bis unter 4 Jahre 1.200 1.100 1.300 1.200  –  –
4 bis unter 7 Jahre 1.400 1.300 1.600 1.500 1.800 1.700
7 bis unter 10 Jahre 1.700 1.500 1.900 1.800 2.100 2.000
10 bis unter 13 Jahre 1.900 1.700 2.200 2.000 2.400 2.200
13 bis unter 15 Jahre 2.300 1.900 2.600 2.200 2.900 2.500
15 bis unter 19 Jahre 2.600 2.000 3.000 2.300 3.400 2.600
Erwachsene  
19 bis unter 25 Jahre 2.400 1.900 2.800 2.200 3.100 2.500
25 bis unter 51 Jahre 2.300 1.800 2.700 2.100 3.000 2.400
51 bis unter 65 Jahre 2.200 1.700 2.500 2.000 2.800 2.200
65 Jahre und älter 2.100 1.700 2.500 1.900 2.800 2.100

Die Zahlen beziehen sich auf normalgewichtige Personen. Bei Abweichungen vom Normbereich wie z. B. Übergewicht sind individuelle Anpassungen notwendig.

Schwangeren und Stillenden wird eine zusätzliche Energieaufnahme empfohlen.

Richtwerte für die zusätzliche Energiezufuhr für Schwangere:

Die folgenden Angaben gelten nur bei Normalgewicht vor der Schwangerschaft, einer wünschenswerten Gewichtsentwicklung während der Schwangerschaft (Körpergewichtszunahme von 12 kg bis Ende der Schwangerschaft) und bei unverminderter körperlicher Aktivität:

  • 2. Trimester (Schwangerschaftsdrittel): + 250 kcal/Tag
  • 3. Trimester: + 500 kcal/Tag

Richtwert für die zusätzliche Energiezufuhr für Stillende:

  • bei ausschließlichem Stillen während der ersten 4-6 Monate: + 500 kcal/Tag

Literatur

  1. Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, 1. Ausgabe 2015
  • Seite empfehlen: