Black Weekend
10 % RABATT*
Rabattcode: black21
Black Weekend
10 %-Rabattcode: black21
  • Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Tipps für Herz und Gefäße

Gut für Herz und Gefäße

  • Pflanzliche Fette enthalten weniger gesättigte Fettsäuren. Sie sind tierischen Fetten vorzuziehen.
  • Eine optimale Vitalstoffversorgung fördert die Herz- und Gefäßgesundheit.
    • Die Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) sowie Vitamin B1 tragen zu einer normalen Herzfunktion bei.
    • Jedes Blutgefäß ist von Muskeln umgeben, die den Blutdruck beeinflussen können. Vitamin D und Magnesium tragen zu einer normalen Muskelfunktion bei.
    • Alle Muskeln einschließlich des Herzmuskels werden von Nerven gesteuert. Vitamine C, B1, B2, Niacin (Vitamin B3), B6, B12 und Biotin tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.
    • Kollagen ist ein Strukturprotein der Blutgefäße. Vitamin C trägt zu einer normalen Kollagenbildung für eine normale Funktion der Blutgefäße bei.
    • In hoher Konzentration ist Coenzym Q10 in den Herzmuskel- und den Nervenzellen vorhanden. Mit zunehmendem Alter sinkt der Q10-Gehalt im Körper.
    • Das Herz benötigt für seine Arbeit Sauerstoff, der durch rote Blutkörperchen transportiert wird. Vitamine B6 und B12 helfen bei der normalen Bildung roter Blutkörperchen und Vitamin B2 bei der Erhaltung normaler roter Blutkörperchen.
    • Ein zu hoher Homocystein-Blutspiegel wird als Risikofaktor für die Gefäßgesundheit angesehen. Vitamine B6, B12 und Folsäure fördern einen normalen Homocystein-Stoffwechsel.
    • Olivenöl-Polyphenole helfen, die Blutfette vor oxidativem Stress zu schützen.
  • Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft versorgt den Organismus optimal mit Sauerstoff.
  • Sport fördert die Leistungsfähigkeit des Herzens und der Gefäße. Geeignet sind vor allem Ausdauersportarten wie Radfahren, Nordic Walking und Schwimmen.
  • Entspannungsphasen dürfen im Alltag nicht fehlen! Hilfreich können Entspannungsverfahren wie Yoga, autogenes Training oder Qigong sein.
  • Normales Körpergewicht
  • Ausreichender Schlaf und Ruhephasen helfen Stress abzubauen. Die ideale Schlafdauer ist vom Alter abhängig. Erwachsene sollten zwischen 7 und 9 Stunden schlafen.

Schlecht für Herz und Gefäße

  • Ein hoher Kochsalzkonsum steigert den Blutdruck.
  • Rauchen schädigt das Herz und die Gefäße.
  • Stress für die Psyche ist auch Stress für die Blutgefäße.
  • Übergewicht belastet den Organismus und das Herz.
  • Ein erhöhter Blutdruck schädigt langfristig Herz und Gefäße. Eine gesunde Ernährungsweise, sportliche Aktivität und Stressreduktion tragen dazu bei, einen zu hohen Blutdruck zu senken.
  • Zahnfleischentzündungen sind ein Risikofaktor für Herz und Gefäße.
  • Bestimmte Blutwerte sollten im Auge behalten werden – dazu zählen besonders Blutzucker (Glucose), Cholesterin- und Triglyceridwerte! Erhöhte Werte gehen mit einem erhöhten Risiko für Erkrankungen des Herzens und der Gefäße einher.