• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Das Eucell Abnehmprogramm

Wie lange darf ich das Eucell Abnehmprogramm durchführen? Was kann ich tun, wenn ich zwischen den Mahlzeiten Hunger bekomme? Wie verhalte ich mich während des Abnehmprogramms auf Reisen oder Feiern? Welche Geschmacksrichtungen bieten die Eucell Mahlzeiten?

Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie nachfolgend.

Sind alle Nähr- und Vitalstoffe, die mein Körper braucht, in den empfohlenen Eucell Mahlzeiten enthalten?

  • Eucell Primus, Eucell Grana und BodyFit liefern (gemäß Verordnung (EU) Nr. 609/2013 und Nr. 432/2012) angemessen Energie für den ausgewiesenen Ernährungszweck der Gewichtsreduktion.
  • Alle bedeutenden Vitalstoffe – Eiweiß, Kohlenhydrate, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Linolsäure als essentielle Omega-6-Fettsäure – sind in angemessener Dosierung enthalten, so wie sie als Bestandteile einer kalorienreduzierten Tagesration (Eucell Primus) oder kalorienreduzierter Mahlzeiten (Eucell Grana, Eucell BodyFit) gefordert sind.
  • Die Eucell Mahlzeiten erfüllen nicht nur die Mindestanforderungen des Gesetzgebers, sondern bieten dem Patienten ein Mehr an Qualität der Inhaltsstoffe.
  • Ein Mindestgehalt an Ballaststoffen ist beispielsweise nur für „Tagesrationen“ vorgegeben – nicht aber für einen Mahlzeitenersatz (Eucell Grana, Eucell BodyFit) – Eucell Grana ist dagegen besonders reich mit hochwertigen pflanzlichen Ballaststoffen angereichert.
  • Das Spurenelement Chrom – wichtig für eine optimale Funktion des Kohlenhydratstoffwechsels – ist in Eucell Mahlzeiten enthalten
  • Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren sind zusätzlich zu den geforderten Omega-6-Fettsäuren ebenfalls in ausgewogener Menge enthalten: sie begünstigen über komplexe Wechselwirkungen die Verbrennung von Fett.
  • In den Eucell Mahlzeiten sind alle wichtigen Vitalstoffe nach Möglichkeit mindestens jeweils zu circa einem Drittel des Tagesbedarfs – entsprechend den Empfehlungen der DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V.) – aufgenommen.
  • Zubereitungen als Milch-Shake oder mit anderen Milchprodukten sind besonders reich an hochwertigem Protein. So werden die Mindestanforderungen an den Proteingehalt – bezogen auf den Energiegehalt der Zubereitungen – um circa 50 % überschritten. Eucell Grana und Eucell BodyFit sind zudem auch besonders reich an Mineralstoffen wie Calcium und Kalium.

Die Eucell Mahlzeiten sind so ausgewogen zusammengesetzt, dass niemand befürchten muss, Mangelerscheinungen oder deren Folgen zu bekommen. Dies gilt jedoch nur solange, wie Sie unser Abnehmprogramm korrekt einhalten.

Wir bieten Ihnen zum gesunden Abnehmen eine ausgewogene Reduktionskost auf der Grundlage des deutschen und europäischen Lebensmittelrechtes. Dieses gewährleistet Ihnen stets eine optimale Versorgung mit allen notwendigen Nähr- und Vitalstoffen.

Ja! Alle Eucell Mahlzeiten sind schnell und unkompliziert zuzubereiten:

Die Shakes – Eucell BodyFit in den Geschmacksrichtungen Natur, Erdbeer, Vanille, Schoko-Mocca und Joghurt-Zitrone – können Sie einfach mit 1,5%iger Milch zubereiten. Sie erhalten dazu einen Shaker.
Wie Eucell Grana kann Eucell BodyFit auch als Quarkzubereitung oder in Joghurt, Buttermilch oder Kefir zubereitet verzehrt werden. Variieren Sie mit Wasser die Cremigkeit.

Eine würzige Brühe ist für den Appetit zwischendurch als kalorienarmes pikantes Getränk besonders geeignet Heißhunger-Attacken zwischen den Mahlzeiten zu überbrücken.
Die kleine Portion Energie – gegen Unterzuckerung (Hypoglykämie) und Heißhunger. Kleine Portionen „langsamer Kohlenhydrate“ sind besonders geeignet lästigen Heißhunger-Attacken entgegenzuwirken und die Zeit zwischen zwei Hauptmahlzeiten genussvoll zu überbrücken.

Die Koch-Rezepte, die wir Ihnen mitgeben, sind einfach anzuwendendas Essen wird Ihnen gut schmecken.

Startphase

In der Startphase des Abnehmprogramms – die ersten beiden Tage – wird fünfmal am Tag je eine Portion Eucell Primus verzehrt.

Mit Eucell Primus werden die Glykogenspeicher des Körpers entleert.

Dieses ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Sie in der Startphase des Abnehmprogramms den Insulinspiegel des Blutes niedrig halten und dadurch gezielt Körperfett abbauen. Dabei scheiden Sie überschüssiges Körperwasser aus und reinigen dadurch Ihren Körper von abgelagerten Schlacken.

Reduktionsphase – Stufe 1

Der dritte Tag des Abnehmprogramms beginnt mit der Reduktionsphase (Abnehmphase) – dem Verzehr eines vollwertigen Frühstücks. Empfehlungen und Regeln zur Zusammenstellung des Frühstücks aus konventionellen Lebensmitteln erhalten Sie von uns.

  • Der Anteil der komplexen Kohlenhydrate dieses Frühstücks, möglichst mit einem hohen Ballaststoffanteil, sollte zwischen 70 und 90 g liegen, der Eiweißanteil zwischen 20 und 40 g und der Fettanteil sollte circa 20 g ausmachen. Die individuelle Zusammensetzung des Frühstücks wird für Sie auf der Grundlage Ihres Leistungsumsatzes berechnet. Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der kohlenhydratreichen Lebensmittel bitte den glykämischen Index. Wählen Sie bitte kohlenhydratreiche Lebensmittel mit einem niedrigen glykämischen Index wie zum Beispiel Vollkornbrot, Haferflocken, Müsli, Obst und Gemüse.
    Wir halten für Sie eine Sammlung von Frühstückrezepten gemäß Ihrem individuellen Energiebedarf zur Verfügung.
  • Achten Sie bitte darauf, dass Sie in jedem Fall die angegebenen Kohlenhydrat- und Eiweißmengen verzehren, um Ihre Körperzellmasse zu erhalten.
    Eine unzureichende Zufuhr von Kohlenhydraten und Eiweiß führt zu einem Verlust der Körperzellmasse, weil der Organismus dann das eigene Muskeleiweiß zur Bildung von Glucose und damit zur Energiegewinnung heranzieht. Eine hohe Körperzellmasse ist aber eine wichtige Voraussetzung für eine gute Leistungsfähigkeit des Körpers und für eine rasche Abnahme von Körperfett. Nur in der Körperzellmasse werden Kalorien verbraucht.
  • Mit der Zubereitung und dem Verzehr des vollwertigen Frühstücks trainieren Sie ihr neues Essverhalten. Sollte Ihnen das Frühstück zu groß sein, um es in einer Mahlzeit zu essen, so können Sie er die Frühstückmahlzeit auch halbieren.
  • Wichtig ist, dass Sie beide Hälften des Frühstücks bis vormittags 10.00 Uhr verzehrt sein müssen, damit der Insulin-Serumspiegel über den Rest des Tages niedrig bleibt.
  • Bis zum Verzehr der folgenden Hauptmahlzeit (Mittag) sollten optimalerweise fünf Stunden vergehen. Je besser Sie dieses Intervall zwischen den drei Hauptmahlzeiten ohne Verzehr einer Zwischenmahlzeit einhalten, umso länger hat Ihr Körper die Möglichkeit bei niedrigem Insulinspiegel Körperfett abzubauen.

Dem Frühstück folgen die Hauptmahlzeiten „Mittag“ und „Abend“ zu denen Eucell Grana und/oder Eucell BodyFit als Mahlzeitenersatz verzehrt werden.

  • Eucell Grana und/oder Eucell BodyFit werden wahlweise zweimal täglich – mittags und abends – als Mahlzeit eingenommen.
  • Die Kombination mit kohlenhydratarmem Gemüse, Salaten oder speziellen Gemüsesäften ist erwünscht und bietet Ihnen Abwechselung bei der Speisenzubereitung.
  • Bei Heißhunger-Attacken empfiehlt sich der Verzehr einer würzigen Brühe. Als kalorienarmes und pikantes Getränk ist es besonders geeignet die Zeit zwischen den Mahlzeiten in sinnvoller Weise zu überbrücken.

In dieser Reduktionsphase Stufe 1 baut der Körper überschüssiges Körperfett ab. Dabei geht es nicht um eine drastische Gewichtsabnahme, sondern um einen kontinuierlichen Fettabbau. Da das Abnehmprogramm die Muskelmasse erhält, werden Sie sich trotzdem gesund und rundum fit fühlen!

Regelmäßige körperliche Betätigung ist ein wichtiger Beitrag zur Gewichtsreduktion und zur Förderung der Fitness. Durch sportliche Aktivitäten wird der Energieverbrauch des Körpers erhöht, wodurch mehr Fettgewebe verbrannt werden kann. Zusätzlich wird das Herzkreislaufsystem trainiert, wodurch es weniger anfällig für die Entwicklung einer Arterienverkalkung mit den Folgeerkrankungen Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall ist. Wir halten ausführliche Fitness-Empfehlungen für Sie bereit.

Dauer der Reduktionsphase – Stufe 1: Min. 4 Wochen, optimal 8 Wochen
Beratung: Alle zwei Wochen

Reduktionsphase – Stufe 2

Mit der Reduktionsphase Stufe 2 beginnen Sie, wenn die Reduktionsphase Stufe 1 abgeschlossen ist.

  • Die erste vollwertige Mahlzeit wird weiterhin als Frühstück gegessen, die zweite vollwertige Mahlzeit wird mittags eingenommen. Als dritte Mahlzeit am Tag wird eine zubereitete Portion der gewählten Eucell Mahlzeit verzehrt.
  • In dieser Phase beginnt das Training des Gewichthaltens. Sie müssen nun die Ernährungsempfehlungen, die in den Beratungen ausgesprochen werden, umsetzen. Mit dem neu erlernten Essverhalten trainieren Sie, Ihre optimale Körperzusammensetzung zu halten.
  • In der Phase III essen Sie schon zwei normale vollwertige Mahlzeiten und nur noch eine Mahlzeit Eucell Grana oder Eucell BodyFit.
  • Die Abstände zwischen den Mahlzeiten betragen weiterhin etwa fünf Stunden. Auf Zwischenmahlzeiten müssen Sie unbedingt verzichten. Bei Heißhunger-Attacken empfiehlt sich auch hier der Verzehr eine würzigen Brühe.

In der Reduktionsphase sind Ausnahmesituationen wie Urlaub oder Geschäftsreisen möglich. Sie können dann für eine kurze Zeit die Mittags- oder Abendmahlzeit durch eine energiereduzierte, eiweißreiche, fett- und kohlenhydratarme Mahlzeit ersetzen. Danach können Sie ohne Probleme wieder an Stelle dieser Mahlzeit eine Eucell Mahlzeit verzehren.
Ideale Lebensmittel für solche Mahlzeiten sind Fisch wie Kabeljau, Scholle, Seezunge, Steinbutt, Zander oder Tintenfisch. Meeresfrüchte wie Austern, Hummer, Krebse oder Garnelen sind für diese Mahlzeiten ebenfalls zu empfehlen. Des Weiteren fettarme Fleischarten, bevorzugt Geflügel. Als Beilage sollten Sie Salate, frisches Gemüse und Naturreis (braunen Reis) wählen.

Wichtiger Hinweis!
Zu Beginn der Reduktionsphase Stufe 2 des Abnehmprogramms werden Sie wahrscheinlich wieder bis zu 2 kg Körpergewicht zunehmen, obwohl Sie sich exakt an die Ernährungsempfehlungen halten. Das ist kein Grund zur Beunruhigung, sondern ein völlig normaler Vorgang. Der Körper füllt jetzt seine Glykogenspeicher wieder auf. Dieses Glykogen bindet Wasser im Körper. Dadurch ist die Gewichtszunahme erklärbar. Da Sie aber weiterhin weniger Kalorien essen, als Ihr Körper benötigt, werden Sie im weiteren Verlauf dieser Phase des Abnehmprogramms Ihr Zielgewicht wieder erreichen.

Dauer der Reduktionsphase Stufe 2: Bis zum Erreichen Ihres Zielgewichtes
Beratung: Alle zwei bis drei Wochen

Haltephase

Die Haltephase beginnt, wenn Sie Ihr Zielgewicht erreicht haben. Im Gegensatz zur Reduktionsphase werden Sie jetzt drei normale, vollwertige Mahlzeiten zu sich nehmen.

Sollten Sie mal zwischendurch Heißhunger-Attacken haben, dann empfiehlt sich der Verzehr einer würzigen Brühe. Als kalorienarmes und pikantes Getränk ist es besonders geeignet die Zeit zwischen den Mahlzeiten in sinnvoller Weise zu überbrücken.

Sie sollten so lange in die Beratung zu kommen, bis sie sich in ihrem neuen Essverhalten sicher fühlen.

Sie sollten in dieser Phase in der Lage sein, die Lebensmittel nach Ihrem individuellen Kalorienbedarf auszuwählen und Ihr Essverhalten zu stabilisieren.

Eventuelle Ernährungsfehler können dadurch korrigiert werden. Wir sorgen dafür, dass Sie den Jojo-Effekt vergessen können.

Dauer der Haltephase: Unbegrenzt
Beratung: Monatlich im ersten Vierteljahr; dann viertel- bis halbjährlich; anschließend jährlich

Nachbetreuung

In der Nachbetreuungsphase sind wir auch weiterhin für Sie da.

Nachdem Sie Ihr Zielgewicht (altersentsprechendes Idealgewicht, Wohlfühlgewicht oder Wunschgewicht) mit den neu erworbenen Essgewohnheiten mindestens 8 Wochen halten, empfehlen wir Ihnen, noch zweimal im Jahr zu einer Beratung zu kommen.

Hinweis!
Nachdem Sie Ihr Zielgewicht erreicht haben, sollten Sie sich zweimal wöchentlich wiegen und Ihre Gewichtszunahme dokumentieren. Falls Sie innerhalb eines Jahres mehr als 2,0 kg zunehmen ist es empfehlenswert, dass Sie telefonisch mit uns Kontakt aufnehmen.
Nutzen Sie ebenfalls die Möglichkeit sich in unserem Forum "Gesund und dauerhaft abnehmen" mit Anderen auszutauschen.

Für alle Phasen halten wir für Sie Rezepte von gesunden und ausgewogenen Mischkostmahlzeiten (Frühstück, Mittag- und Abendessen) und Fitness-Empfehlungen bereit. So helfen wir Ihnen, Ihr Zielgewicht möglichst einfach, schonend und medizinisch sinnvoll zu erreichen und dauerhaft zu halten.

Unser Abnehmprogramm macht sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Wirkungen des Hormons Insulin zunutze. Insulin hat in unserem Körper die Aufgabe, den Blutzuckerspiegel normal zu halten. Es hat aber auch noch eine andere Wirkung: Insulin hemmt den Abbau von Speicherfett.

Während der Gewichtsreduktion ist es wichtig, dass der Insulingehalt des Blutes möglichst niedrig gehalten wird, damit ganz gezielt Körperfett abgebaut werden kann. Der Körper wird seine benötigten Energien nur dann aus den Fettzellen ziehen, wenn der Insulinspiegel im Blut auf niedrigem Niveau bleibt.

Jede kohlenhydrathaltige Mahlzeit lässt den Insulinspiegel im Blut wieder steigen. Übersteigt der Insulinspiegel ein gewisses Niveau, dann zeigt er damit dem Körper an, dass „schnell verfügbare Zucker“ in ausreichendem Maße zur Energiegewinnung bereitstehen, sodass es sich nicht mehr „lohnt“ auf Energiereserven aus Fett zurückzugreifen. Der Verzehr einer kohlenhydratreichen Zwischenmahlzeit – so klein sie auch sein möge – sollte daher möglichst vermieden werden.

Der Zeitraum zwischen dem Beginn zweier Hauptmahlzeiten sollte circa 5 Stunden betragen. Je länger eine Zwischenmahlzeit zum Ende eines Zeitintervalls verschoben werden kann, umso länger hat der Körper Gelegenheit, sein Körperfett zu Energie umzuwandeln.

Deshalb ist es wichtig, die kohlenhydratreiche Mahlzeit morgens zu sich zu nehmen, da Sie morgens in der Regel den aktiveren Teil des Tages verbringen.

Danach sollte man nur noch zwei eher eiweißbetonte Mahlzeiten zu sich nehmen. Dabei können Sie zusätzlich zu den empfohlenen Eucell Mahlzeiten gedünstetes Gemüse, Rohkost oder Salat ohne fetthaltige Dressings sowie Gemüsesäfte zu sich nehmen.

Achtung!
Nur kalorien- und kohlenhydratarme Gemüse, Rohkost oder Salate sind zusätzlich zu den Mahlzeiten während der Gewichtsreduktion geeignet, da sie den Insulinspiegel nur geringfügig ansteigen lassen und somit der Abbau von Körperfett gewährleistet ist.

Wichtig ist, dass Sie die drei Mahlzeiten am Tag einhalten. So wird eine deutliche Abnahme des Körperfettes gewährleistet.

Bei weniger als drei Mahlzeiten oder einem kleineren Frühstück ist nicht sichergestellt, dass Ihr Körper alle notwendigen Nähr- und Vitalstoffe in ausreichendem Maße erhält.

  • Neben dem Fett aus den Fettdepots würden dann zusätzlich Ihre Eiweißreserven abgebaut werden.
  • Sie würden wertvolle Muskelmasse (Eiweißreserven) verlieren, die aber nicht nur für Ihre Fitness und Leistungsfähigkeit von Bedeutung ist, sondern auch Ihre Möglichkeiten, Energie zu verbrauchen, deutlich reduzieren würde. Ihre Gewichtsreduktion würde dadurch erschwert beziehungsweise verlängert.
  • Beachten Sie deshalb insbesondere, dass Sie zum Frühstück die angegebene Anzahl an Kalorien verzehren. Sie erhalten dazu geeignete Frühstücksrezepte.

Eine regelmäßige Messung Ihrer Körperzusammensetzung ist erforderlich!

Eine regelmäßige Messung Ihrer Körperzusammensetzung ist erforderlich, um feststellen zu können, ob Sie Ihre wertvolle Muskelmasse erhalten und vorrangig Körperfett abbauen.

Wird bei einer Messung etwa festgestellt, dass Sie Muskelmasse verloren haben, dann kann – durch leichtes Anpassen Ihres Kostplanes – diesem Trend frühzeitig entgegengewirkt werden.

Fazit: Langfristig gesehen nehmen Sie mit den drei Mahlzeiten täglich schneller ab, denn dadurch erhalten Sie Ihre Muskelmasse und können so weiterhin genügend Energie verbrauchen.

Wenn Sie wirklich schneller Ihr Körpergewicht verlieren und Ihre wichtige Muskelmasse erhalten beziehungsweise aufbauen möchten, dann hilft Ihnen die Teilnahme an einem Fitnessprogramm.

Gerne erstellen wir Ihnen ein für Sie geeignetes Fitnessprogramm zusammen.

Alle Eucell Mahlzeiten sind genau aufeinander abgestimmt und erfüllen nicht nur die Mindestanforderungen des Gesetzgebers, sondern bieten Ihnen ein Mehr an Qualität der Inhaltsstoffe.

Eine ausgewogene Zufuhr an Ballaststoffen, hochwertigen Proteinen und essentiellen Omega-3-Fettsäuren unterstützen den Erfolg Ihrer Diät. Diese Vitalstoffe sind in ausreichendem Maße Bestandteil der Eucell Mahlzeiten – ohne dass sie vom Gesetzgeber gefordert wären.

So gewährleisten wir trotz der niedrigen Energiezufuhr eine optimale Nähr- und Vitalstoffversorgung für Sie. Dabei wird besonderer Wert auf die muskelerhaltende Versorgung mit wertvollen Proteinen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen gelegt.

Die Verzehr- und Ernährungsempfehlungen, die wir Ihnen bieten, gewährleisten einen für Sie optimalen und gesunden Weg der Gewichtsabnahme: Die Veränderungen Ihrer Körperzusammensetzung geben jederzeit Aufschluss über die Wahl der für Sie geeigneten Maßnahmen.

Falls Sie zu den Eucell Mahlzeiten gerne Zusätzliches essen möchten, empfehlen wir Ihnen für Sie geeignetes kalorien- und kohlenhydratarmes Gemüse, Rohkost oder Salate.

Achtung!
Nur kalorien- und kohlenhydratarme Gemüse, Rohkost oder Salate sind zusätzlich zu den Mahlzeiten während der Gewichtsreduktion geeignet, da sie den Insulinspiegel nur geringfügig ansteigen lassen und somit der Abbau von Körperfett gewährleistet ist.

Gerade zu Beginn des Abnehmprogramms können Hungergefühle auftreten, denn Ihr Magen muss sich an die kleineren Portionen gewöhnen. Am besten trinken Sie vor den Mahlzeiten schluckweise einen halben Liter Mineral- oder Leitungswasser.

Hinweis!
Trinken Sie täglich zwei bis drei Liter Leitungswasser oder
natriumarmes Mineralwasser (< 20 mg/l). Wasser erhöht den Energieumsatz deutlich und hilft somit beim Abnehmen.
Schon der Genuss von 1,5-2 Liter Wasser kann den Energieumsatz bei Übergewichtigen um 100 Kalorien erhöhen.

Essen Sie täglich mindestens eine Mahlzeit Eucell Grana oder Eucell BodyFit – durch die nicht wasserlöslichen Ballaststoffe haben sie einen hohen Sättigungswert. Sie können die Eucell Mahlzeiten auch mit weiteren Ballaststoffen – beispielsweise zwei Esslöffel Weizenkleie – anreichern.

Essen Sie ruhig zusätzlich zur Eucell Mahlzeit gedünstetes Gemüse, Rohkost oder Salat ohne fetthaltiges Dressing. Das steigert Ihr Sättigungsgefühl, sodass Sie die Pausen zwischen den Mahlzeiten besser überstehen. Im Allgemeinen ist das schnelle “Zwischendurch-Essen” häufig antrainiert und nicht durch eigentlichen Hunger verursacht.

Achtung!
Nur kalorien- und kohlenhydratarme Gemüse, Rohkost oder Salate sind zusätzlich zu den Mahlzeiten während der Gewichtsreduktion geeignet, da sie den Insulinspiegel nur geringfügig ansteigen lassen und somit der Abbau von Körperfett gewährleistet ist.

Hungern sollen Sie auf keinem Fall! Hunger aushalten bedeutet Mangelernährung – diese führt im Regelfall zum Muskelverlust. In diesem Fall verkürzen Sie besser das fünf-Stunden-Intervall zur nächsten Hauptmahlzeit oder verzehren noch als Zwischenmahlzeit mit niedrigem glykämischen Index eine würzige Brühe.

In der ersten Zeit des Abnehmens verspüren Sie abends, wenn sie zur Ruhe kommen, manchmal den Drang nach Essen. Das Hunger-Sättigungsgefühl muss sich erst wieder normalisieren.

Am besten frühstücken Sie in einem solchen Fall morgens etwas später – aber nicht später als zwischen 9.00 und 10.00 Uhr – und zögern auch die nächsten zwei Eucell Mahlzeiten etwas hinaus.

Essen Sie ruhig zusätzlich zur Eucell Mahlzeit gedünstetes Gemüse, Rohkost oder Salat ohne fetthaltiges Dressing. Das steigert Ihr Sättigungsgefühl, sodass Sie die Pausen zwischen den Mahlzeiten besser überstehen.

Achtung!
Nur kalorien- und kohlenhydratarme Gemüse, Rohkost oder Salate sind zusätzlich zu den Mahlzeiten während der Gewichtsreduktion geeignet, da sie den Insulinspiegel nur geringfügig ansteigen lassen und somit der Abbau von Körperfett gewährleistet ist.

Trinken Sie vor den Mahlzeiten schluckweise einen halben Liter Mineral- oder Leitungswasser.

Im Allgemeinen ist das schnelle “Zwischendurch-Essen” häufig antrainiert und nicht durch eigentlichen Hunger verursacht.

Bei Heißhunger-Attacken empfiehlt sich der Verzehr einer würzigen Brühe. Als kalorienarmes Getränk ist sie besonders geeignet Heißhunger-Attacken zwischen den Mahlzeiten zu begegnen. Diese kann er auch noch spät abends und vor dem Zubettgehen verzehren.

Wenn Sie sich an unserer Abnehmprogramm halten, werden Sie gesund abnehmen, denn die für Sie berechneten Ernährungsempfehlungen basieren auf der genauen Auswertung Ihres Gesundheitschecks. Aus diesem wird für Sie – unter Berücksichtigung Ihrer körperlichen Aktivität – die mit der täglichen Ernährung aufzunehmende Menge Energie berechnet, die es Ihnen ermöglicht angemessen Körperfett zu verbrennen und dabei vital zu bleiben.

Besonders wichtig ist jedoch für Sie wegen Ihrer sitzenden Tätigkeit die Teilnahme an einem Fitnessprogramm, das Ihren Stoffwechsel beschleunigt.

Mit regelmäßiger körperlicher Aktivität können Sie aktiv zu einer erfolgreichen Fettverbrennung beitragen, Wir erstellen Ihnen gerne dafür einen individuellen Fitnessplan.

Auch Vitalstoffe können dazu beitragen, dass sich während Ihres Abnehmens wohlfühlen und vital sind.

Folgende Maßnahmen sind bei Festen und Einladungen während des Abnehmens sinnvoll

  • Informieren Sie Ihren Gastgeber rechtzeitig vor der Feier über Ihren Wunsch abzunehmen, um ihn nicht zu enttäuschen, wenn Sie kalorienreiches Essen ablehnen. So haben Sie gleichzeitig die Chance, eventuell kalorienarme Gerichte und Getränke vorzufinden.
  • Gewinnen Sie Verbündete wie beispielsweise den Gastgeber selbst, Ihren Partner oder einen Freund oder Freundin. Das stärkt die Selbstsicherheit bei Sticheleien.
  • Erfragen Sie den Ablauf der Feier. So können Sie vorher kritische Situationen schon einmal durchspielen, um in “abnehm gefährdenden” Situationen richtig zu reagieren und ein Konzept zu haben.
  • Gehen Sie nicht ausgehungert zur Feier. Sonst ist die Anfälligkeit für kulinarische Köstlichkeiten besonders groß.
  • Wählen Sie Platz füllende und kalorienarme Speisen aus. Am besten füllen Sie Ihren Teller mit reichlich Salat, Rohkost oder gedünstetem Gemüse, magerem Fleisch oder Fisch. Verzichten Sie auf fettreiches wie Soßen, Sahne oder Salatdressing.
  • Lehnen Sie Speisen und Getränke, die Sie nicht möchten, ganz eindeutig und selbstsicher ab, sonst landet doch etwas auf Ihrem Teller oder in Ihrem Glas.
  • Essen und trinken Sie langsam, Sie können beispielsweise viele Gesprächspausen einlegen. Die Sättigung tritt erst nach etwa 20 bis 30 Minuten ein. Außerdem schützt ein halb voller Teller oder ein halb volles Glas vor dem “Nachschlag”.
  • Meiden Sie alkoholische Getränke. Alkohol ist Energie pur. Bier, Wein, Sekt und Champagner enthalten große Mengen an unvergorenem Zucker.
  • Lassen Sie Frust beim Anblick von leckeren Speisen gar nicht erst aufkommen. Denken Sie an Ihren bisherigen Erfolg oder an ein schickes Partykleid – in einer kleineren Kleidergröße – das Sie zu nächsten Party tragen können. Hilfreich sind natürlich auch Komplimente und Lob von netten Bekannten bei einem bereits sichtbaren Erfolg der Körpergewichtsabnahme.
  • Falls Sie dennoch mehr als geplant gegessen haben: Führen Sie sich Ihren bisherigen Erfolg vor Augen und setzen Sie das Abnehmprogramm am nächsten Tag fort. Ein schlechtes Gewissen rechtfertigt keinen Abbruch des Abnehmens.

Selbstverständlich können Sie die Eucell Mahlzeiten auch im Urlaub und unterwegs verzehren. Für Unterwegs bereiten Sie die Mahlzeiten am besten schon im Hotel oder Appartement zu und nehmen sie in einer kleinen Thermoskanne mit. So schmeckt es am besten.

Wenn Sie ein Hotel mit Halbpension gebucht haben, wählen Sie morgens wie gewohnt Ihr vollwertiges kalorienbewusstes, kohlenhydratbetontes Frühstück am Buffet. Mittags nehmen Sie möglichst Ihre Eucell Mahlzeit wie gewohnt. Abends stellen Sie sich Ihre Mahlzeit bitte eiweißreich, kohlenhydrat- und fettarm am Buffet zusammen.

Ideale Lebensmittel sind Salate mit eiweißreichen Beilagen wie Putenstreifen oder Fischmahlzeiten wie Kabeljau, Scholle, Seezunge, Steinbutt, Zander, Seelachs, Forelle oder Tintenfisch. Meeresfrüchte wie Austern, Hummer, Krebse oder Garnelen sind für diese Mahlzeiten ebenfalls zu empfehlen. Als Beilagen sind kohlenhydratarme Gemüse und Salate geeignet. Meiden Sie fettige Salatdressings und Soßen.

Achtung!
Auf alkoholische Getränke ist in jedem Fall zu verzichten!

Ein Gramm Alkohol liefert 7,1 kcal und dient im Wesentlichen als Energielieferant – gleichzeitig verzehrtes Fett wird dadurch bedingt in die Fettspeicher transportiert und nicht verbrannt.

Achten Sie auch im Urlaub darauf, keine Zwischenmahlzeiten zu sich zu nehmen.

Stellen Sie sich selbst bitte folgende Fragen, wenn Sie nicht abnehmen, obwohl Sie sich genau an das Abnehmprogramm halten:

  • Essen Sie regelmäßig?
  • Essen Sie wirklich die 3 Mahlzeiten am Tag und keine Zwischenmahlzeiten?
  • Halten Sie einen Abstand von circa 5 Stunden zwischen den Hauptmahlzeiten ein?
  • Trinken Sie am Tag mindestens 2-3 Liter kalorienfreie Getränke?
  • Was trinken Sie? Sind die Getränke salz- oder zuckerhaltig?
  • Befinden Sie sich im Wechsel von der Reduktionsphase auf die Haltephase des Abnehmprogramms? In diesem Fall darf sich Ihr Körpergewicht kurzfristig erhöhen, da durch den vermehrten Verzehr normal zubereiteter Mahlzeiten die Glykogenspeicher der Leber wieder gefüllt werden – und dabei vom Glykogen viel Wasser gebunden wird.
  • Haben Sie Verdauungsschwierigkeiten?
  • Liegen Erkrankungen vor wie beispielsweise eine Schilddrüsenunterfunktion beziehungsweise nehmen Sie Medikamente wie beispielsweise Antidepressiva, Antipsychotika (Neuroleptika), Glucocorticoide etc. ein?

Grundsätzlich ist das kein Problem, wenn Sie einmal mehr gegessen haben als erlaubt.

Wenn Sie morgens bis 10 Uhr einmal zu viel gegessen haben, wirkt sich dieses nur gering auf die Abnahme des Körperfettgewichts aus. Bedenken Sie aber, dass Sie dann erst zu einem späteren Zeitpunkt Ihr Zielgewicht erreichen werden.

Zwischenmahlzeiten, die kohlenhydratreich sind, wirken sich dagegen besonders negativ auf die Fettgewichtsabnahme aus, denn mit der Zwischenmahlzeit steigt der Insulinspiegel wieder und aus den Fettzellen kann so kein Fett mehr abgebaut werden.

Sprechen Sie bitte mit uns offen über Ihre “kleinen” Sünden beim Essen. Machen Sie sich Gedanken darüber, in welchen Situationen Sie zu viel gegessen haben. So können Sie zukünftig diese Situationen vermeiden oder besser meistern.

Um Ihren Speiseplan während der Körpergewichtsabnahme so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, können Sie zusätzlich zur Eucell Mahlzeit bestimmte Gemüsesorten essen oder Gemüsesäfte trinken.

Wichtig ist dabei vor allem, dass die gewählten Gemüsesorten kohlenhydratarm sind und fettarm zubereitet werden. Am besten essen Sie das Gemüse als Rohkost oder ohne Fett gedünstet und verzichten auf fetthaltige Dressings.

Folgende Gemüse sind arm an verwertbaren Kohlenhydraten:

Gemüsesorte Verwertbare Kohlenhydrate je 100 g Kilokalorien je 100 g
Bambussprossen 1,0 17
Bleichsellerie 2,2 15
Blumenkohl, gekocht 2,0 18
Brokkoli, gekocht 2,0 22
Chicorée 2,3 16
Chinakohl 1,2 12
Endivien 0,3 10
Eisbergsalat 1,9 13
Feldsalat 0,7 14
Gurke 1,8 12
Knollensellerie 2,3 18
Kopfsalat 1,1 12
Mangold 0,7 14
Radieschen 2,0 14
Radicchio 1,5 13
Rettich 1,9 14
Sauerkraut 0,8 17
Schwarzwurzel, gekocht 2,0 17
Spargel, gekocht 1,2 13
Spinat, gekocht 0,5 14
Tomaten 2,6 17
Zucchini 2,2 19
Pilze 0,1 bis 0,6 11 bis 18

Um Ihren Speiseplan während der Körpergewichtsabnahme so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, können Sie zusätzlich zu den Eucell Mahlzeiten in der Reduktionsphase (Stufe I und II) bestimmte Gemüsesorten essen oder Gemüsesäfte trinken.

Wichtig ist dabei, dass es sich um kohlenhydratarme Gemüsesorten handelt. Im Falle einer weiteren Zubereitung ist das gewählte Gemüse fettarm zuzubereiten.

 Bevorzugen  Meiden
 Tomatensaft  Karottensaft
 Spinatsaft  Saft aus gemischtem Gemüse
 Sauerkrautsaft  

Achten Sie bei den gewählten Gemüsesäften immer darauf, dass sie nicht zusätzlich gesüßt sind.

Um Ihren Speiseplan während der Körpergewichtsabnahme so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, können Sie zusätzlich zur Eucell Mahlzeit bestimmte Gemüsesorten essen oder Gemüsesäfte trinken.

Wichtig ist dabei, dass die gewählten Gemüsesorten kohlenhydratarm sind und fettarm zubereitet werden. Am besten essen Sie das Gemüse als Rohkost oder ohne Fett gedünstet und verzichten auf fetthaltige Dressings. Weitere Informationen dazu unter der Frage: “Welche Gemüsesorten darf ich zusätzlich zu den Eucell Mahlzeiten essen?”

Sie können aber auch zusätzlich zur gewohnten Eucell Mahlzeit kohlenhydrat- und fettarme, aber eiweißreiche Lebensmittel essen. Wichtig ist, dass Sie diese Lebensmittel möglichst fettarm zubereiten. Gerne zeigen wir Ihnen, wie Sie Fett beim Garen vermeiden können.

Achten Sie beim Einkauf von Fleisch immer darauf, dass Sie nur die mageren Teilstücke wählen.

Eiweißreiche, fettarme Zusatzgerichte sind:

Lebensmittel Kilokalorien je 100 g
Harzer Käse 126
Romadur, 20 % Fett i.Tr. 187
Flunder 72
Kabeljau 75
Schellfisch 77
Scholle 86
Seelachs 80
Seezunge 83
Steinbutt 82
Garnele 87
Hummer 81
Krebs 65
Hühnerbrust 145
Putenbrust 105
Kalbfleisch 95
Rindfleisch, Filet 121
Schweinefleisch, Filet 104

Bitte beachten Sie!
Die eiweißreichen, fett- und kohlenhydratarmen Lebensmittel enthalten wesentlich mehr Kalorien als die kohlenhydratarmen Gemüsesorten, die Sie zusätzlich zur Eucell Mahlzeit essen können. Bitte beachten Sie – Ihre für Sie persönlich berechnete Körpergewichtsabnahme kann sich dadurch verlängern.

Befindlichkeitsstörungen wie Unwohlsein und Blähungen können in einigen, wenigen Fällen zu Beginn des Abnehmens auftreten.

Diese Störungen sind in der Regel harmlos und zeigen, dass sich der Körper auf die neue Situation einstellt.

Oftmals ist auch die Umstellung auf eine ballaststoffreiche Ernährung die Ursache dieser Befindlichkeitsstörungen:

Viele Menschen ernähren sich heutzutage eher ballaststoffarm. Ein vollwertiges, ballaststoffreiches Frühstück, das Bestandteil des Abnehmprogramms ist, und die in den
Eucell Mahlzeiten enthaltenen Ballaststoffe können anfangs Blähungen oder auch ein Druckgefühl im Unterbauch hervorrufen. Diese Missempfindungen sind harmlos und verschwinden in der Regel nach einer Eingewöhnungszeit von etwa einer Woche.

Beachten Sie aber bitte, dass eine ballaststoffreiche Ernährung immer eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr notwendig macht. Trinken Sie deshalb 2-3 Liter kalorienfreie Getränke. Bevorzugen Sie bitte natriumarmes Mineralwasser (< 20 mg Natrium/l) und trinken Sie nicht mehr als 2 bis 3 Tassen Kaffee oder schwarzen Tee.

Koffein hat einen starken Einfluss auf den Körperwassergehalt. Oft wird vermehrt Urin ausgeschieden, der Körperwassergehalt kann dadurch sinken.

Auch Störungen wie Müdigkeit, Schwindelgefühle oder Verstopfung können wegen nicht ausreichender Flüssigkeitszufuhr auftreten.

Nehmen Sie auch an einem Fitnessprogramm teil. Das richtige Maß an körperlicher Aktivität lässt manche Störung gar nicht erst aufkommen.

Bei Verstopfung sollten Sie sich ausreichend ballaststoffhaltig ernähren. Das ist mit einer Ernährung mit den Eucell Mahlzeiten gewährleistet.

Wichtiger Hinweis!
Bei einer ballaststoffreichen Ernährung ist es wichtig, mindestens 2-3 Liter Flüssigkeit am Tag zu trinken, denn zum Aufquellen benötigen die Ballaststoffe viel Flüssigkeit. Durch das Quellen der Ballaststoffe wird das Volumen des Speisebreis im Darm größer und die Konsistenz lockerer. Die Aktivität des Darmes wird angeregt und die Passage zum Darmausgang beschleunigt.

Die Eucell Mahlzeiten Eucell Primus, Eucell Grana oder Eucell BodyFit enthalten die notwendigen Ballaststoffe und beugen damit einer Verstopfung vor.

Eucell Primus enthält unlösliche pflanzliche Ballaststoffe mit guten quellenden Eigenschaften und lösliche Ballaststoffe, die eine sogenannte präbiotische Bedeutung haben. Präbiotische Ballaststoffe unterstützen das Wachstum der „guten“ Bakterien im Darm – und sorgen so für eine Regulierung der Darmflora und der Darmtätigkeit.

Eucell Grana und Eucell BodyFit sind ebenfalls mit wertvollen Ballaststoffen angereichert, die zur Harmonisierung der Darmtätigkeit beitragen.

Eucell Grana enthält wertvolle unlösliche Ballaststoffe wie beispielsweise Weizenkleie, kernige Haferflocken und knackige Cornflakes.

Auch körperliche Aktivität wirkt sich positiv auf Ihre Darmtätigkeit aus. Nutzen Sie deshalb die Möglichkeiten eines Fitnessprogramms.

Viele Menschen haben eine Leidenschaft für “Süßes” und sie fragen deshalb vor Beginn des Abnehmprogramms, wie sie den Heißhunger auf “Süßes” zügeln können.

Während des Abnehmens taucht die Frage sehr viel seltener auf als zu Beginn, denn die Geschmacksvariationen Eucell BodyFit Natur, Erdbeer, Banane, Schoko-Mocca und Vanille haben einen lieblichen Geschmack. Sollte Ihnen diese “Süße” nicht ausreichen, empfehlen wir als zusätzlichen Süßstoff Aspartam.

Wahrscheinlich wird sich der Wunsch nach “Süßem” während des Abnehmens ganz allmählich normalisieren, da Blutzucker- und Insulinspiegel nicht mehr so starken Schwankungen unterliegen wie vor der Diät.

In regelmäßigen Beratungen werden Sie darauf vorbereitet, mit Situationen umzugehen, in denen Sie plötzlicher Heißhunger auf Süßes überfällt.

Wenn Sie einen herzhaften oder kräftigen Geschmack bevorzugen, empfehlen wir Ihnen Eucell Grana.

Mögen Sie gern Müsli? Dann ist Eucell Grana genau das Richtige für Sie.

Wenn Sie den Geschmack von Yoghurt-Zitrone mögen, dann empfehlen wir Ihnen Eucell BodyFit Yoghurt-Zitrone.

Wenn Sie Heißhunger empfinden, empfehlen wir Ihnen den Verzehr einer würzigen Brühe. Als kalorienarmes pikantes Getränk ist sie besonders geeignet Heißhunger-Attacken zwischen den Mahlzeiten zu überbrücken.

Ja! Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Ernährung umstellen können, um sich weiterhin gesund und genussvoll zu ernähren und wie Sie Ihr erreichtes Gewicht dauerhaft halten können.

Neben der Einnahme der speziellen Mahlzeiten – Eucell Grana oder Eucell BodyFit – werden Sie regelmäßig kompetent beraten und betreut.

Wenn Sie Heißhunger verspüren, empfehlen wir Ihnen den Verzehr einer würzigen Brühe.

Nach den ersten zwei Tagen des Abnehmens, können Sie bereits zusätzlich zu den Eucell Mahlzeiten gedünstetes Gemüse, Rohkost oder Salat ohne fetthaltiges Dressing essen. Darüber hinaus wird Ihr Essverhalten in den einzelnen Phasen trainiert, indem Sie die Eucell Mahlzeiten schrittweise durch vollwertige Mahlzeiten ersetzen.

Durch unsere ernährungsmedizinische Beratung bereiten wir Sie umfassend auf die Zeit nach Abschluss Ihres Abnehmens vor. Auch wenn Sie Ihr Zielgewicht erreicht haben, sind wir weiterhin für Sie da.

In allen Phasen des Abnehmens halten wir für Sie vollwertige, kalorienreduzierte Rezepte bereit. So helfen wir Ihnen, Ihr Zielgewicht möglichst einfach, schonend und medizinisch sinnvoll zu erreichen und dauerhaft zu halten.

Darüber hinaus bieten wir Ihnen auf Wunsch unser Fitnessprogramm. So lernen Sie alle Möglichkeiten kennen, um Ihren neu erlernten Ernährungsprinzipien treu zu bleiben – und Ihr Gewicht zu halten.

Die Startphase dauert zwei Tage und dient dazu die Kohlenhydratspeicher Ihres Körpers zu entleeren. Dies ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass in der Grundphase des Abnehmens der Insulinspiegel des Blutes niedrig bleibt und Sie dadurch ganz gezielt Körperfett abbauen.
In der Startphase scheiden Sie überschüssiges Körperwasser aus und bereiten Ihren Körper auf die Reduktionsphase (Abnehmphase) vor.

Die Dauer der Teilnahme der Reduktionsphase lässt sich ohne weiteres auf 4 bis 6 Monate dehnen.

  • Mit einem vollwertigen Frühstück und den zwei weiteren Eucell Mahlzeiten pro Tag ist in Reduktionsphase (Stufe I) sichergestellt, dass Ihr Körper alle lebensnotwendigen Nähr- und Vitalstoffe in ausreichender Menge erhält.
  • Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, zusätzlich zu den Eucell Mahlzeiten gedünstetes Gemüse, Rohkost oder Salat ohne fetthaltiges Dressing sowie Gemüsesäfte zu sich zu nehmen, sodass bereits über den hohen Anteil normal zubereiteter Lebensmittel eine Mangelversorgung ausgeschlossen werden kann..
  • Da die Gewichtsreduktion unter ärztlicher Betreuung erfolgt, kann davon ausgegangen werden, dass selbst eine längere Teilnahme zu keinen Gesundheitsstörungen führt.

Dauer der Reduktionsphase
Die Dauer der Reduktionsphase ist abhängig vom Maß der gewünschten Körperfettabnahme:

  • Frauen nehmen im Durchschnitt 0,5-1,0 kg Körperfett/Woche ab
  • Männer nehmen im Durchschnitt 0,5-2,0 kg Körperfett/Woche ab

Dauer der Reduktionsphase – Stufe I (Sie essen ein vollwertiges Frühstück, mittags und abends je eine Eucell Mahlzeit):
mindestens 4 Wochen – optimal 8 Wochen (oder kürzer, wenn das Zielgewicht erreicht ist)
Beratungsfrequenz: 7- bis 14-tägig

Dauer der Reduktionsphase – Stufe II (Sie essen ein vollwertiges Frühstück, ein energiereduziertes Mittagessen und abends eine Eucell Mahlzeit):
bis zum Erreichen des Zielgewichtes
Beratungsfrequenz: 14- bis 21-tägig

Dauer der Haltephase
Die Haltephase beginnt, wenn Sie Ihr Zielgewicht mit zwei normalen, vollwertigen Mahlzeiten erreicht haben.
Jetzt nehmen Sie bereits wieder drei normale, vollwertige Mahlzeiten zu sich.

Nachbetreuung
Kommen Sie bitte in der Nachbetreuungsphase, im ersten Jahr alle drei bis sechs Monate und ab dem zweiten Jahr einmal jährlich zu einer Beratung inklusive medizinischem Check. Dabei wird Ihre Körperzusammensetzung überprüft und gegebenenfalls werden Fehler im Essverhalten korrigiert.