• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Die richtige Ernährung für die Wechseljahre des Mannes

„Damals ging das aber leichter“ – jeder kennt diesen Gedanken.

Zwischen dem 25. und 30. Lebensjahr verfügt der Körper über die höchste Leistungsfähigkeit.

In dieser Zeit erreichen beispielsweise die Knochen ein Maximum an Masse und Festigkeit.

Ab dem 30. Lebensjahr beginnt der Alterungsprozess. Von da an nehmen unter anderem die Muskelkraft und Knochenmasse sowie die Herz-Kreislauf- und Lungenkapazität kontinuierlich ab.

Ab einem Alter von circa 40 Jahren nimmt die Testosteronproduktion beim Mann durchschnittlich um 1 % pro Jahr ab. Testosteron ist das wichtigste männliche Sexualhormon und beeinflusst zahlreiche Körperfunktionen.

Es fällt schwerer, bestimmte Arbeiten zu verrichten und mehrere Anforderungen gleichzeitig zu erfüllen.

Der natürliche Alterungsvorgang ist ein sehr komplexer Prozess, der durch zahlreiche Faktoren beschleunigt oder verlangsamt werden kann.

Neben der körperlichen Aktivität ist eine ausgewogene Ernährung von zentraler Bedeutung. Sie liefert dem Körper die notwendigen Bausteine, um sich zu erneuern und mit Energie zu versorgen.

Die asiatische und mediterrane Küche bietet viele wichtige Erkenntnisse für die Gesundheit des Mannes ab dem mittleren Lebensalter.

In vielen Ländern Asiens und Südeuropas haben deutlich weniger Männer gesundheitliche Probleme in den Wechseljahren. Dies liegt im Wesentlichen an der landestypischen Ernährung.

Obst und Gemüse sind wichtige Nährstofflieferanten für die Vitalität des Mannes. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien.
Sowohl die mediterrane als auch die asiatische Küche ist reich an Obst und Gemüse.

Die traditionelle mediterrane Ernährung zeichnet sich zudem vor allem durch den Verzehr von Hülsenfrüchten, Fisch und Meeresfrüchten, Olivenöl, Nüssen, frischen Kräutern und Knoblauch sowie Rotwein (ein Glas zu den Mahlzeiten), aber auch Reis, Kartoffeln und Nudeln aus. Weitere Merkmale sind die regionale und saisonale Auswahl der Lebensmittel.
In Maßen bzw. selten verzehrt werden Milch und Milchprodukte, Eier, rotes Fleisch (Schwein, Rind, Lamm, Kalb), Wurstwaren und Süßigkeiten.