• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Kohlenhydrate

Zu viel Zucker bzw. einfache Kohlenhydrate (Mono- und Disaccharide/Einfach- und Zweifachzucker), wie sie in Weißmehlprodukten und Süßigkeiten vorhanden sind, führen dazu, dass die Anzahl der Leukozyten (weißen Blutkörperchen) abnimmt [1]. Diese sind allerdings für das Erkennen und Entfernen von Fremdstoffen wie Bakterien und Viren unerlässlich.

Meiden Sie Weißmehlprodukte wie Weißbrot, Brötchen, Toast, Kuchen, Kekse, Haushaltszucker, zucker- oder traubenzuckerhaltige Lebensmittel, Süßigkeiten wie Schokolade, Bonbons etc.

Erhöhen Sie den Verzehr von komplexen Kohlenhydraten und schränken Sie den Verzehr von Lebensmitteln mit einfachen, leicht resorbierbaren Kohlenhydraten stark ein.

Bevorzugen Sie Vollkornprodukte wie Vollkornbrot, Vollkornkekse, Vollkornpfannkuchen, Vollkornnudeln, Getreidekörner und -flocken, Müsli, Getreidebratlinge, Naturreis, Kleie, Kartoffeln und Hülsenfrüchte.

Der empfohlene Anteil an Kohlenhydraten sollte mehr als 50 % des Tages-Energiebedarfs (1 g Kohlenhydrate liefern 4,1 Kalorien) betragen.

Literatur

  1. Sanchez et al.: Role of sugars in human neutrophilic phagocytosis. The American Journal of Clinical Nutrition, Volume 26, Issue 11, November 1973, Pages 1180-1184, doi.org/10.1093/ajcn/26.11.1180