• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55
EUCELL Shop - zur Startseite wechseln

Produktiv, entspannt und gesund im Homeoffice

Vor einigen Monaten hat sich für manche Menschen das Arbeitsumfeld vom Büro in die eigenen vier Wände verlagert. In den letzten Wochen konnten zwar einige wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, andere Arbeitnehmer wiederum sind nach wie vor an den heimischen Arbeitsplatz gebunden. Bis zur Rückkehr in den „normalen“ Arbeitsalltag wird es mindestens noch so lange dauern, wie ein Impfstoff gegen das Virus Sars-CoV-2 auf sich warten lässt.

Bis dahin können unsere praktischen Tipps helfen, um produktiv, aber auch entspannt und gesund im Homeoffice heraus zu arbeiten.

Der Arbeitsplatz
Zuallererst ist es empfehlenswert, sich einen Arbeitsplatz einzurichten, der eine konzentrierte Arbeitsatmosphäre zulässt. Wer mit dem Laptop auf dem Sofa liegt, muss sich nicht wundern, wenn die Produktivität darunter leidet. Nicht jeder verfügt über den Luxus eines Arbeitszimmers, aber auch eine vom restlichen Zuhause abgegrenzte Arbeitsecke, die bewusst als Arbeitsplatz angesehen wird, kann die Produktivität unterstützen. Für eine gesunde Körperhaltung und zur Vorbeugung von Rückenproblemen und Verspannungen wird ein ergonomischer Schreibtischstuhl empfohlen sowie ein Bildschirm, der auf eine Höhe eingestellt werden kann, die eine schonende Kopfhaltung unterstützt.

Bewusste Pausen
Manchen Menschen fällt es in den eigenen vier Wänden schwer, bewusst Pausen zu machen. Klar, zwischendurch holt man sich noch einen Kaffee, schaut mal auf das Handy oder etwas länger aus dem Fenster, da plagt schnell das schlechte Gewissen und die Pause wird ausgelassen. Doch bewusste Pausen sind wichtig, um über den Arbeitstag hinweg die Konzentration aufrechtzuerhalten und produktiv zu bleiben. Versuchen Sie also die Arbeitsatmosphäre zu Hause an die Gegebenheiten im Büro anzupassen und legen Sie beispielsweise das Handy zur Seite. Weitere Störquellen, die die Konzentration im Homeoffice mindern könnten, wie vermeidbare Nebengeräusche, sollten möglichst abgestellt werden.

Gesunde Ernährung
Auch die kulinarische Versorgung sollte nicht außer Acht gelassen werden. Im Homeoffice fällt der Gang in die Kantine weg oder auch die routinemäßige Vorbereitung der Pausen-Mahlzeit für das Büro. Ein Auslassen der Pausenmahlzeit sollte nicht infrage kommen. Eine gesunde Pausenmahlzeit fördert die Leistungsfähigkeit und Gesundheit und muss in der Vorbereitung auch nicht viel Zeit in Anspruch nehmen.

Regelmäßige Bewegung
Der lange Flur zum Drucker oder der Gang zum Meetingraum in der anderen Etage fallen im Homeoffice meist weg. Mal vom Arbeitsplatz aufzustehen und zwischendurch ein paar Lockerungsübungen zu machen kann die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit unterstützen. Dies gilt nicht nur für das Homeoffice, sondern auch für die Arbeit im Büro.

Viele Unternehmen sehen diverse Vorteile in der Verlagerung der Mitarbeiter ins Homeoffice und können sich die Etablierung von Homeoffice auch nach der überwundenen Coronapandemie vorstellen. Deshalb freuen wir uns, wenn unsere Tipps manche unserer Leser auch nach der Coronapandemie unterstützen können.

Sie wollen mehr zum Thema erfahren? 

Ob im Homeoffice oder im Büro - wer viel sitzt, läuft schnell in Gefahr, sich über den Tag hinweg zu wenig zu bewegen. Dabei ist es so wichtig, den Körper regelmäßig aktiv zu bewegen und gelegentlich ins Schwitzen zu kommen. Hier erfahren Sie, wie viel Bewegung von Sportwissenschaftlern empfohlen wird.