• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Cranberry – Wechselwirkungen

Eine Interaktion (Wechselwirkung) zwischen Cranberrysaft und dem Antikoagulanz (Gerinnungshemmer) Warfarin wird in der Literatur zum Teil als möglich beschrieben. In wenigen Fällen wurde beobachtet, dass das tägliche Trinken größerer Mengen von Cranberrysaft (1-2 Liter/Tag) über einen längeren Zeitraum (mehrere Wochen) die Wirkung von Warfarin verstärken könnte, indem die Aktivität des Cytochroms-P2C9 vermindert wird. In der Folge erhöht sich die Verweildauer des Wirkstoffs und damit verstärkt sich dessen Wirkungen und Nebenwirkungen [1-3]. Andere Studien konnten keine klinisch relevante pharmakodynamische oder pharmakokinetische Wechselwirkung zwischen Warfarin und Cranberrysaft belegen [4-6, 9, 10].

Das CYP2C9 gehört zum Cytochrom-P450-System, welches eine bedeutende Rolle im Arzneimittel-Metabolismus spielt. Nahrungsbestandteile können Einfluss auf die Wirksamkeit von Arzneimitteln nehmen, indem sie induzierend (verstärkend) oder inhibierend (hemmend) auf die Aktivität dieser Cytochrome wirken.

Im Zusammenhang mit Cytochrom-P2C9 wird auch eine mögliche Wechselwirkung zwischen Diclofenac (entzündungshemmendes Schmerzmittel/Antirheumatikum) und Cranberriesaft genannt. Das Trinken moderater Mengen von Cranberry-Saft veränderte die CYP2C9-Aktivität jedoch nicht [8, 10].

Des Weiteren werden in der Literatur Wechselwirkungen zwischen dem Statin Atorvastatin (cholesterinsenkender Wirkstoff), dem Calciumantagonisten Nifedipin und dem Konsum von Cranberry-Lebensmitteln und -Präparaten beschrieben, die auf einer Inhibition (Hemmung) der Aktivität des Cytochroms-P3A4 beruhen sollen. Jedoch konnten Studien diese hemmende Wirkung nicht belegen [7, 10].

Insgesamt existieren nur wenige Studien zu Interaktionen von Cranberry-Lebensmitteln und -Präparaten. Aufgrund der teilweise widersprüchlichen Datenlage empfiehlt es sich, bei gleichzeitiger Einnahme von Cranberry-Lebensmitteln und -Präparaten die jeweils krankheitsbezogenen Laborparameter engmaschig zu kontrollieren.

Literatur

  1. European Medicines Agency (EMA): European Union herbal monograph on Vaccinium macrocarpon Aiton, fructus – Draft 2021
  2. Paeng CH, Sprague M, Jackevicius CA: Interaction between warfarin and cranberry juice. Clin Ther. 2007 Aug;29(8):1730-5. doi: 10.1016/j.clinthera.2007.08.018.
  3. Hamann GL, Campbell JD, George CM: Warfarin-cranberry juice interaction. Ann Pharmacother. 2011 Mar;45(3):e17. doi: 10.1345/aph.1P451. Epub 2011 Mar 1.
  4. Mellen CK, Ford M, JP Rindone: Effect of high-dose cranberry juice on the pharmacodynamics of warfarin in patients. Br J Clin Pharmacol. 2010 Jul;70(1):139-42. doi: 10.1111/j.1365-2125.2010.03674.x.
  5. Zikria J, Goldman R, Ansell J: Cranberry juice and warfarin: when bad publicity trumps science. Am J Med. 2010 May;123(5):384-92. doi: 10.1016/j.amjmed.2009.08.019.
  6. Li Z, Seeram NP, Carpenter CL, Thames G, Minutti C, Bowerman S: Cranberry does not affect prothrombin time in male subjects on warfarin. J Am Diet Assoc. 2006 Dec;106(12):2057-61. doi: 10.1016/j.jada.2006.09.012.
  7. Wanwimolruk S, Prachayasittikul S, Prachayasittikul V, Bernichi B: Effect of cranberry dietary supplements with different brands on human CYP3A4 enzyme. EXCLI J. 2012 Mar 28;11:108-15.
  8. Ushijima K, Tsuruoka S, Tsuda H, Hasegawa G, Obi Y, Kaneda T, Takahashi M, Maekawa T, Sasaki T, Koshimizu T, Fujimura A: Cranberry juice suppressed the diclofenac metabolism by human liver microsomes, but not in healthy human subjects. Br J Clin Pharmacol. 2009 Aug;68(2):194-200. doi: 10.1111/j.1365-2125.2009.03436.x.
  9. Mohammed Abdul MI, Jiang X, Williams KM, Day RO, Roufogalis BD, Liauw WS, Xu H, McLachlan AJ: Pharmacodynamic interaction of warfarin with cranberry but not with garlic in healthy subjects. Br J Pharmacol. 2008 Aug;154(8):1691-700. doi: 10.1038/bjp.2008.210.
  10. Lilja JJ, Backman JT, Neuvonen PJ: Effects of daily ingestion of cranberry juice on the pharmacokinetics of warfarin, tizanidine, and midazolam--probes of CYP2C9, CYP1A2, and CYP3A4. Clin Pharmacol Ther. 2007 Jun;81(6):833-9. doi: 10.1038/sj.clpt.6100149.
Empfehlung
Weil Gesundheit das Wichtigste ist!

Erhalten Sie
als Neukunde
20 % RABATT
auf Ihren ersten
Einkauf!