Daidzein

Zufuhr-Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) liegen für Daidzein bislang nicht vor.

Daidzein-Gehalt – angegeben in µg – pro 100 g Lebensmittel
Getreideprodukte
Gerste
14,0
Gemüse und Hülsenfrüchte
Blumenkohl
5,0
Broccoli
6,0
Alfalfa-Sprossen 62,0
Linsen
3,0-10,0
Erbsen
0-52,9
Kidney-Bohnen 7,0-40,0
Kichererbsen
11,0-192,0
Sojabohnen 10.500-85.000
Obst
Apfel
12,4
Nüsse und Samen
Sonnenblumenkerne 8,0
Walnüsse
5,0
Erdnüsse
58,0
Sonstiges
Soja-Säuglingsmilch 300
Sojasoße
500
Sojamilch 2.600
Sojabohnenpaste 17.100
Tofu
16.600
Tempeh 32.000
Misopaste
37.600

Hinweis: Die fettgedruckten Lebensmittel sind besonders reich an Daidzein.

Literatur

  1. Witold Mazur,
    Phytoestrogen content in foods,
    Ballicre´s Clinical Endocrinology and Metabolism, Vol. 12, 4, Dezember 1998
  2. Watzl B, Leitzmann C,
    Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln,
    Hippokrates Verlag GmbH, Stuttgart, 1999
  • Seite empfehlen: