Was Sie über Ihre Nägel wissen sollten!

Der Nagel ist ein Hautanhangsgebilde und befindet sich auf der Oberseite von Finger- und Zehenspitzen. Es handelt sich um eine große Hornplatte, die in ihrer Zusammensetzung mit der eines Haares vergleichbar, aber nicht identisch, ist.

Der Nagel ist wie folgt aufgebaut:

  • Die Nagelplatte besteht aus verhornten Matrixzellen.
  • Die Nagelmatrix (Nagelwurzel) bildet die Ursprungszellen des Nagels und stellt die eigentliche Wachstumszone der Nägel dar. Sie befindet sich am hinteren Ende des Nagelbettes.
  • Das Nagelbett ist das Gewebe unter den Nägeln. Es ist bindegewebsartig und mit den versorgenden Hautschichten unter dem Nagelbett verbunden.

Wachstum

Das Wachstum von Nägeln läuft im Gegensatz zum Wachstum der Haare oder der Haut kontinuierlich ab. Wachstumszone ist die sich am hinteren Ende des Nagelbettes befindliche Nagelwurzel. Die Zellen der Nagelmatrix teilen sich kontinuierlich und werden dadurch von neu gebildeten Zellen in Richtung Finger- beziehungsweise Zehenspitze geschoben. Auf dem Weg zur Spitze steigt der Kreatingehalt und die Zelle stirbt langsam ab. Dadurch entsteht eine Nagelplatte, die sich langsam über das Nagelbett schiebt. Das Wachstum der Nägel ist von vielen Faktoren wie Alter, Jahreszeit und Durchblutungssituation abhängig.

Fingernägeln wachsen monatlich circa 3-4 mm, Fußnägel hingegen nur circa 1 mm. Der Austausch eines gesamten Fingernagels dauert circa 6 Monate, der eines Fußnagels mehr als 12 Monate.

Aufgaben der Nägel

  • Mechanische und feinmotorische Unterstützung
  • Schutz der Endglieder
  • Widerlager für den Tastsinn der Fingerbeere
  • Kratzinstrument
  • Repräsentationsfunktion (Nägel als ästhetisches Merkmal)
Unsere Nägel in Zahlen
Anzahl übereinander gelagerter Hornzellen 100-150
Nageldicke bis zu 0,75 mm
Wachstum Fingernägel 3-4 mm/Monat
Wachstum Fußnägel 1 mm/Monat
  • Seite empfehlen: