• Kostenloser Versand
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Die richtige Ernährung für die Prostata

Der Erhalt der Prostatagesundheit ist in allen Lebensphasen des Mannes von großer Bedeutung. Besonders im höheren Alter bereitet die Vorsteherdrüse oft Probleme.

Die Ernährung scheint dabei eine entscheidende Rolle zu spielen. So haben in vielen Ländern Asiens deutlich weniger Männer gesundheitliche Probleme mit der Prostata als in Europa. Dies liegt im Wesentlichen an der landestypischen Ernährung.

Auch südeuropäische Männer sind seltener betroffen. Die mediterrane Küche, wo viel gesundes Olivenöl, Gemüse und Obst auf den Tisch kommt, wirkt sich positiv auf die Gesundheit der Prostata aus.

Die richtige Ernährung für die Prostata sollte folglich Bestandteile der asiatischen und mediterranen Küche enthalten und vollwertig und ausgewogen sein. So wird der Kt allen wichtigen Nähr- und Vitalstoffen versorgt.

Soja ist ein klassisches Lebensmittel der asiatischen Küche. Die in Soja enthaltenen Isoflavone haben eine hormonähnliche Struktur und Wirkung. Sie werden daher auch als Phytohormone bezeichnet.

Obst und Gemüse sind wichtige Nährstofflieferanten. Sie enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie zahlreiche sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien.

Die traditionelle mediterrane Ernährung zeichnet sich vor allem durch den Verzehr von frischem Obst und Gemüse, Hülsenfrüchten, Fisch und Meeresfrüchten, Olivenöl, Nüssen, frischen Kräutern und Knoblauch sowie Rotwein (ein Glas zu den Mahlzeiten), aber auch Reis, Kartoffeln und Nudeln aus. Weitere Merkmale sind die regionale und saisonale Auswahl der Lebensmittel.
In Maßen bzw. selten verzehrt werden Milch und Milchprodukte, Eier, rotes Fleisch (Schwein, Rind, Lamm, Kalb), Wurstwaren und Süßigkeiten.