• Kostenloser Versand deutschlandweit ab 50,- €
  • Service-Hotline 0800 - 1 38 23 55

Tipps für normale Triglyceridwerte

Gut für normale/gesunde Triglyceridwerte

  • Einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren (v. a. Omega-3-Fettsäuren), z. B. enthalten in Pflanzenölen, Kaltwasserfischen und Nüssen
  • Eine optimale Versorgung mit Mikronährstoffen und weiteren Stoffen* fördert den Fettstoffwechsel und unterstützt die Gesundheit der Gefäße und des Herz-Kreislauf-Systems.
    • Die Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) tragen zum Erhalt der normalen Triglycerid-Konzentrationen1 im Blut, zu einer normalen Herzfunktion2 und zum Erhalt des normalen Blutdrucks3 bei.
    • Vitamin E trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.
    • Vitamin D trägt zu einer normalen Muskelfunktion (z. B. des Herzmuskels) bei.
  • Regelmäßige Bewegung – Steigerung der körperlichen Aktivität auf 2,5-5 Stunden pro Woche bei moderater aerober Belastung oder 1,25-2,5 Stunden pro Woche mit intensiver aerober Belastung
    • Durch körperliche Aktivität, insbesondere Ausdauersportarten, lassen sich die Blutfette (Blutlipide) positiv beeinflussen (Abnahme von Triglyceriden - 20-50 %
    • Zudem werden durch die körperliche Bewegung weitere Risikofaktoren, die als Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gelten wie Übergewicht und Bluthochdruck, reduziert.
  • Normales Körpergewicht

Schlecht für normale/gesunde Triglyceridwerte

  • Kohlenhydrate, vor allem schnell resorbierbare Kohlenhydrate (Einfach- und Zweifachzucker/Mono- und Disaccharide) wie Fructose und Glucose, z. B. aus Weißmehlprodukten, Süßigkeiten und zuckerhaltigen Getränken
  • Gesättigte Fettsäuren
  • Trans-Fettsäuren (z. B. in Backwaren und Fertiggerichten)
  • Alkoholkonsum – Regelmäßiges Trinken alkoholischer Getränke erhöht die Triglyceridwerte.
  • Zuckeraustauschstoffe wie Fructose, Sorbit, Xylit
  • Rauchen
  • Schlafmangel
  • Stress – Menschen, die im Alltag viel Stress haben, haben im Durchschnitt höhere Triglyceridwerte.
  • Übergewicht – Eine Gewichtsreduktion trägt zur Aufrechterhaltung normaler Triglyceride im Blut bei. Hier geht es zum BMI-Rechner:

Hinweise:

  • Falls Sie dauerhaft Medikamente einnehmen müssen, lassen Sie diese durch Ihren Arzt wegen möglicher Auswirkungen auf Ihre Triglyceridwerte prüfen.
  • Wenn Sie Statine (Lipidsenker) einnehmen, sollten Sie auf Ihre Coenzym Q10-Aufnahme achten. Statine können die körpereigene Synthese von Coenzym Q10 reduzieren.

*Mikronährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente) und weitere Stoffe mit ernährungsspezifischer und physiologischer Wirkung
1 Gilt ab einer täglichen Gesamtaufnahme aus allen Quellen von 2 g EPA oder DHA bzw. beider in Summe pro Tag.
2 Positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 250 mg EPA und DHA ein.
3 Die Angabe darf nur für Lebensmittel verwendet werden, deren Verzehr eine tägliche Aufnahme von 3 g EPA und DHA gewährleistet.