Energiereduzierte, kohlenhydratreiche Diäten

Einleitung

Kohlenhydratreiche Diäten sind oftmals mit einer hohen Zufuhr an Ballaststoffen, Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen assoziiert. Zudem weisen sie einen guten Sättigungseffekt auf. Die extreme Lebensmittelzusammenstellung führt allerdings oft zum vorzeitigen Abbruch der Diät, so dass ein langfristiger Erfolg nur selten erzielt wird. Beispiele für kohlenhydratreiche Diäten sind der F-Plan-Diät, die Kartoffel-Diät, die Reis-Diät und makrobiotische Ernährung als Diätform. [1]

Literatur

  1. Leitzmann C, Müller C, Michel P, Brehme U, Triebel T, Hahn A, Laube H
    Ernährung in Prävention und Therapie – Ein Lehrbuch.
    3. Vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Hippokrates Verlag, Stuttgart, 2009
  • Seite empfehlen: